More
    Start Brettspiele im Test Monopoly Classic im Test - Regeln & Spielanleitung - Brettspiel Klassiker für...

    Monopoly Classic im Test – Regeln & Spielanleitung – Brettspiel Klassiker für die ganze Familie

    Beim klassischen Monopoly kannst Du Häuser bauen, Straßen kaufen, sogar ins Gefängnis wandern. Dir steht ein bestimmter Betrag des Spielgeldes zu und kooperierst mit der Bank, gibst das Geld aus und bekommst Scheine zurück – ein Spiel ähnlich dem realen Leben.

    Monopoly kennt eigentlich jeder. Es is eines der TOP 10 Spiele aller Zeiten

    Werbung

    Ziel des Spiels ist es, ein Immobilienmonopol zu erschaffen und dabei eine möglichst hohe Summe Geld zu erwirtschaften. Für diesen Zweck kannst Du beispielsweise Grundstücke erwerben und Gebäude vermieten und die Einnahmen durch Häuser und Hotels maximieren.

    Zu Beginn erhält jeder Spieler eine bestimmte Menge an Geldscheinen, während einer der Teilnehmer die Bank leitet. Anschließend werden die gestapelt und verdeckt auf dem entsprechenden Feld platziert. Auf „Los“ beginnen die Spieler die Runde im Uhrzeigersinn mit zwei Würfeln.

    Bei Amazon ansehen

     

    Im Laufe des Spiels kaufst Du Immobilien und Straßen und handelst im Sinne der Karten, sobald Du mit Deiner Figur ein passendes Spielfeld betrittst. Ein Spieler im Bankrott scheidet aus. Als Gewinner gilt der einzige Spieler, der am Ende noch über Geld verfügt.

    Monopoly Classic – Die Fakten

    • Verlag: Hasbro
    • Erscheinungsjahr: 1933
    • Autoren: Elizabeth Magie, Charles Darrow
    • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
    • Anzahl der Spieler: 2 bis 6 Spieler
    • Spieldauer laut Hersteller: 90 bis 120 Minuten

    Vorteile des beliebten Familienspiels

    • hoher Spaßfaktor
    • leicht verständlich
    • viele Mitspieler möglich
    • abwechslungsreich
    • pädagogisch wertvoll

    Nachteile

    • nicht für kleine Kinder
    • sehr lange Spieldauer

    Spielmaterial und Zubehör von Monopoly Classic – Was ist drin?

    Monopoly Spielfigur
    Bei der Neuauflage des berühmten Brettspiels wurden auch neue Spielfiguren eingeführt

    Lieferumfang des Brettspiels

    1. Spielanleitung
    2. 16 Gemeinschaftskarten
    3. 16 Ereigniskarten
    4. Wasser- und Elektrizitätswerk
    5. 4 Bahnhöfe
    6. 28 Besitzrechtkarten
    7. Spielfiguren
    8. 2 Würfel
    9. Häuser und Hotels
    10. Spielgeld

    Gemeinschaftskarten

    Gemeinschaftskarten geben vor, welche Summe Geld Du zahlst (4 Karten) oder erhältst (9 Karten).

    Ereigniskarten – auch eine Glücksache

    Wenn Du eine Ereigniskarte ziehst, setzt Du Deine Spielfigur auf ein vorgegebenes Feld entsprechend der Aussage auf der Karte.

    Wasser- und Elektrizitätswerk

    Dem Wasserwerk und dem Elektrizitätswerk ist je Feld zugeordnet. Spieler zahlen den vielfach höheren Betrag Miete als die Augenzahl der Würfel. Die exakte Höhe der Miete richtet sich danach, ob Du weitere Versorgungswerke besitzt. Falls Dir nur das Wasser- oder das Elektrizitätswerk, zahlt der Spieler das Vierfache der angegebenen Augenzahl der Würfel. Gehören Dir beide Immobilien, darfst Du das Zehnfache nehmen.

    Werbung

    Pictures- Spiel des Jahres 2020

    Das ausgezeichnete Spiel des Jahres 2020 bietet Spielspass und lange Unterhaltung. Den Spielern stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, aus denen die Teilnehmer simultan das Symbol ihrer Karte nachbilden. Du bekommst vor Spielbeginn die Karte zugeordnet und musst nun das Bild möglichst gut darstellen. Alle anderen Spieler erraten das Motiv.Garantierte Unterhaltung für Freunde und Familie.

    Spiel des Jahres 2020
    Pictures ansehen auf Amazon >>

    Bahnhöfe – je mehr Du besitzt, desto besser

    Auf den Bahnhöfen kann es teuer werden

    Bahnhofsfelder findest Du in der Mitte der Spielfeldkanten; alle haben den gleichen Kaufpreis. Die Höhe der zu zahlenden Miete richtet sich nach der Anzahl der Bahnhöfe, die ein Spieler besitzt.

    Besitzrechtkarten

    Landest Du auf einem Grundstück, kannst Du es zum angepriesenen Wert bei der Bank kaufen. Danach bekommst Du eine Besitzrechtkarte. Findet sich kein Käufer, wird das Grundstück versteigert. Versuche, alle Grundstücke der gleichen Farbe zu sammeln, um mehr Miete einzunehmen.

    Häuser – Nun kann richtig kassiert werden

    Mit Häusern auf deinen Straßen wird es für die Mitspieler richtig teuer

    Sobald Du alle Straße der gleichen Farbe besitzt, kannst Du Häuser errichten. Den Hauspreis entnimmst Du der Häuserkarte. Du musst auf eine der Straßen landen und kannst anschließend die Häuser bauen, und zwar gleichmäßig auf alle zugehörigen Straßen verteilt. Spieler, die auf Deinen Hausstraßen landen, zahlen einen höheren Betrag.

    Hotels – so richtig lukrativ

    Du benötigst alle Straße einer Farbe mit je 4 Häusern, um ein Hotel zu errichten. Das Hotel stellst Du an die Stelle der Häuser, dann ist die Straße vollständig ausgebaut. Belastet ein Spieler sein Grundstück mit einer Hypothek, muss er seine Häuser und Hotels der Bank zum halben Anschaffungspreis überlassen.

    Ausführliche Spielregeln beim Monopoly Classic

    Das Brettspiel macht einfach richtig Spaß und gehört zu den meistverkauften Spielen weltweit.

    Spielvorbereitungen

    Zuerst wählt jeder der bis zu sechs Spieler eine Figur aus und stellt sie auf das Feld „Los“. Anschließend werden die Ereignis- und Gemeinschaftskarten verdeckt in das Zentrum des Spielbretts gelegt. Die Felder, auf die Karten gehören, tragen den zugehörigen Namen. Im nächsten Schritt würfelt jeder Spieler einmal mit beiden Würfeln. Mit dem Spiel beginnt der Teilnehmer mit der höchsten Augenzahl und reicht die Würfel im Uhrzeigersinn weiter.

    Außerdem muss ein Spieler die Bank verwalten, also Ein- und Auszahlungen tätigen. Wenn fünf Spieler teilnehmen kann der Bankhalter allein diese Funktion übernehmen, ohne sich am eigentlichen Spiel zu beteiligen.

    Spielablauf

    Alle Figuren beginnen auf dem „Los“-Feld. Überschreitet ein Spieler dieses Feld noch einmal, bekommt er „Gehalt“ ausgezahlt, im Wert von 200 Monopoly Dollar.

    Der erste Spieler würfelt beide Würfel und setzt seine Spielfigur in Pfeilrichtung nach vorne. Steht die Figur auf einer bunt markierten Straße, auf einem Bahnhof oder Elektrizitätswerk, kann der Spieler die Straße erwerben. Er zahlt die auf dem Grundstücksfeld und der Grundstückskarte angegebene Summe an die Bank.

    Erreicht der Spieler ein Gemeinschafts- oder Ereignisfeld, muss er die entsprechende obere Karte vom Stapel. Auf der Karte steht eine Aktion, die der Spieler befolgt.

    Falls die Figur auf „Frei parken“ landet, kann der Spieler sie ohne Mietzahlung für diese Runde „parken“. In anderen Spielvarianten bekommt der Spieler das Geld ausgezahlt, das sich durch die Felder „Einkommenssteuer“ und „Zusatzsteuer“ anhäuft.

    Gelangt der Spieler mit seiner Figur auf das Feld „Gehen Sie in das Gefängnis“, rückt er die Figur auf „Im Gefängnis“. Miteinnahmen stehen dem Spieler dennoch zu.

    Zudem gibt es die Felder „Einkommenssteuer“ und „Zusatzsteuer“. Der Spieler zahlt den auf dem jeweiligen Feld angegebenen Betrag an die Bank.

    Nachdem der Spieler seine Figur gesetzt hat, würfelt der zweite Teilnehmer. Nach einem Pasch darf er in zweites Mal würfeln. Nach einem dreimaligen Pasch setzt der Spieler seine Figur in das Gefängnis-Feld. Ohne Pasch, würfelt der nächste Spieler weiter.

    Spielende und Gewinner des Spiels

    Sobald ein Spieler kein Spielgeld mehr ausgeben kann, endet für ihn das Spiel. Alle Besitztümer des ausgeschiedenen Spielers gehen an den Grundstücksbesitzer über. Das gesamte Spiel endet, wenn zwei Teilnehmer ausgeschieden sind. Jeder Spieler zählt seine Vermögenswerte zusammen. Am Ende gewinnt der reichste Spieler.

    Die Bank selbst geht nicht bankrott. Wenn dem Bankhalter zu wenig Geld zur Verfügung steht, stellt er eigenes Geld her, zum Beispiel, indem er Zettel mit dem notwendigen Betrag beschriftet.

    Dieses Video ansehen auf YouTube.

    Erhältliche Versionen

    Monopoly gibt es in verschiedenen Versionen, aber das Spielprinzip bleibt immer gleich.

    • Monopoly Berlin, London (für fast jede große Stadt eine lizensierte Version)
    • Monopoly Junior
    • Monopoly Banking
    • Monopoly Banking Ultra (zum Spiele-Test)

    Bei Amazon ansehen

     

    Wie gut ist Monopoly Classic? Meine Meinung

    Das Prinzip des Spielklassikers ist leicht verständlich und daher auch für die jüngeren Teilnehmer umsetzbar. Es ist ein Glücksspiel, bei dem Du den Ausgang nicht vorhersehen kannst. Das Unerwartete steigert den Spielspaß und die Spannung, denn mit jedem Wurf der Würfel kann sich Dein Schicksal im Spiel ändern und ins Gegenteil umkehren.

    Spieler ab 8 Jahren können sich beteiligen, darum bietet Monopoly Classic Unterhaltung für Jung und Alt. Egal, ob mit der Familie oder mit Freunden, das Spiel bereitet Teilnehmern Freude, denn der Unterhaltungswert ist hoch. Bedenke jedoch die Spieldauer: Eine Runde dauert bis zu zwei Stunden. Plane genug Zeit für den Spiele-Abend ein und bringe Geduld mit.

    Auffällig sind die verschiedenartigen Spielfiguren, bei denen der Hut, der Hund Scottie und das Bügeleisen zu den bekannten Elementen gehören. Neue Versionen des Spiels sind mit anderen Figuren ausgestattet, die die alten ersetzen. So gibt es beispielsweise Spiele mit einer Katze statt des Bügeleisens. In der neuesten Generation wählten Fans völlig neuartige Figuren. Es gibt hier unter anderem einen T-Rex, eine Badeente und einen Pinguin. Wer das Besondere wagen und gleichzeitig die Spielbasis des Klassikers beibehalten möchte, wählt eine Version mit veränderten Spielfiguren. So erfüllt das Spiel verschiedene Ansprüche seiner Interessenten.

    Insgesamt ist Monopoly Classic ein empfehlenswertes Spiel für alle, die unerwartete Spielzüge mögen und mit Strategie gewinnen möchten. Abwechslung und Vielfalt gehen mit jeder Runde sicher einher.

    Alexander
    Als absolut Brettspiel-Verrückter spiele ich leidenschaftlich gerne alle Arten von Spielen. Besonders gerne, wenn es etwas Neues zu erkunden gibt. Mit Freunden teste ich dann immer wieder gerne neue Brettspiele bei mir Zuhause aus. Auf meinem Blog teile ich meine Leidenschaft für alle Art von Brettspielen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelle Spiele

    Hasbro Risiko im Test – Regeln & Spielanleitung – Brettspiel Strategie-Klassiker für die ganze Familie

    In Hasbro Risiko ziehen Spieler gegeneinander in den Krieg. Mit Deiner Armee musst Du hier versuchen, die Welt zu erobern. Dafür lieferst Du Dir...

    Pegasus Detective im Check – Spielregeln, Anleitung und Spielspaß mit dem Krimi-Brettspiel

    Suchst du nach einem Spiel, das dir und deinen Liebsten Langzeitspaß gewährleistet, bist du mit Pegasus Detective bestens beraten. Denn es handelt sich hierbei...

    Ravensburger Level 8 – Das Kartenspiel im Test – Anleitung, Spielregeln und Bewertung

    Kartenspiele von Ravensburger erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch das Kartenspiel Level 8, welches bereits seit...

    Ravensburger Level 8 Brettspiel im Test – Anleitung, Spielregeln und Bewertung im Check

    Bei Ravensburger Level 8 - Das Brettspiel handelt es sich um eine Umsetzung des gleichnamigen Kartenspiels. Es handelt sich hierbei um einen Titel, der...

    Ravensburger Familienspiel „Sagaland“ – Spielregeln, Anleitung und Test – Spiel des Jahres 1982

    Sagaland hat sich als Gesellschaftsspiel für Kinder und Erwachsene einen Namen gemacht. Es ist damit ein ideales Spiel für Familien. Dabei überzeugt es durch...